startseite
aktuell
projekte
ausstellungen
video
texte
vita
kontakt

texte · text / überfluss & bohnenranken, tölzer kunstverein

stills aus dem video "bohnenranken", der drei wochen lang abend für abend von einem baum aus auf den kunststurm bad-tölz projeziert wurde - zunächst als strichzeichnung rankten die bohnen in drei runden um den turm, um sich dann langsam grün einzufärben. das grün setzt sich zusammen aus den grünen teilen von fotos, die ich unter dem stichwort "bad tölz" aus dem internet gefischt hatte.
an toilettenschüsseln scheiden sich die geister
ausstellung "im überfluss" geht mit preisvergabe zu ende
müncherner merkur, 15.12.2003
bad tölz - laut der kunstvereinsvorsitzenden war es "die wohl bisher kontroverseste ausstellung" im kunstturm. die schau mit dem titel "im überfluss" hat das publikum gespalten, wie die eintragungen im gästebuch zeigen. nun ging die ausstellung mit einer premiere zu ende: unter den 21 teilnehmenden künstlern vergab der kunstverein erstmals einen preis, den "kleinen kunstturm".
deutschlandweit lief die asschreibung zu der ausstellung, die sich im "jahr des süsswassers" dem gedankenlosen wasserverbrauch widmen sollte...
gertrud riethmüller gewann die sympathie der jury mit einer ungewöhnlichen videoinstallation. zu sehen waren bewegte kleine scherenschnitt-menschen, die in die toilette gespült wurden...
mit einer dekorativen aussen-installation dagegen war joachim römer vertreten: eine kaskade von ausrangierten brillengläsern ergoss sich als eine art glas gewordener wasserfall aus einem oberen fenster die aussenmauer entlang, wodurch der treppenturm sozusagen zum wasserturm geworden ist...
preise und polarisierung
finissage der ausstellung "im überfluss"
süddeutsche zeitung, 15.12.2003
bad tölz - am wochenende ist eine ausstellung des tölzer kunstvereins zuende gegangen, die wohl in zweifacher hinsicht ungewöhnlich zu nennen war: ungewöhnlich war der aufwand des projektes "überfluss", an dessen bundesweiter ausschreibung zum "jahr des süsswassers" rund 70 künstler teilnahmen...
die mehr als 20 exponate, die im kunstverein zu sehen waren, erregten dann ungewöhnlich zwiespältige reaktionen der besucher. von "geschmacklos" bis "hervorragend" reichten die einträge im gästebuch. bei der finissage am samstag wurden die objekte ausgezeichnet. die jury des tölzer kunstvereins vergab den "kunst-turm" für die aufwändige video-installation der hessischen künstlerin getrud rietmüller. den sonderpreis erhielt der kölner joachim römer für sein aussenobjekt "unterblicken"...
   
bohnenranken am turm
riethmüller und römer erhalten kunstpreis
süddeutsche zeitung 25.10.2004
bad tölz - gleich zwei erste preise wurden am vergangenen wochenende vergeben. für ihre teilnahme bei dem vom tölzer kunstverein im vorigen jahr bundesweit ausgeschriebenen projekt "überfluss II" erhielten gertrud riethmüller und joachim römer den ersten preis...
am gleichen abend wurde die ausstelung der kunstpreissieger eröffnet. riethmüller und römer zeigen video-installationen. während die künstlerin im innenraum des turms vertreten ist, projeziert römer unaufhörlich rankende bohnen mittels dvd auf die aussenmauer des turms.
so unterschiedlich die installationen wirken, haben sie vieles gemeinsam. nicht zuletzt dass beide künstler mit ihren arbeiten von der vorhandenen örtlichkeit ausgegangen sind...
mit seinen bohnenranken, die er in einem zwölfminütigen film aus 14500 einzelbildern in einer endlosschleife an die aussenmauer des turms projeziert und emporwachsen lässt, knüpft er nicht nur an jakobs himmelsleiter an. die geschichte mit den wachsenden bohnen als metapher "eines über sich hinauswachsens" habe er auch in alten märchen gefunden...
mit visionen im weitesten sinn, mit wünschen und begierden, befasst sich auch riethmüllers installation, die im inneren des kunstturms zu sehen ist. während ein viedofilm an der decke des gebäudes zwei hände zeigt, die immer wieder ein nasses rotes tuch auswringen, so das das wasser perlend nach unten tropft, hat die künstlerin im erdgeschoss auf einem schwarzen sockel eine lichtplatte angebracht. hier tauchen in ständigem wechsel begriffe auf und verschwinden wieder, um anderen platz zu machen: macht, liebe, geld, erotik...
sigrid hofstetter
 
startseite
aktuell
projekte
ausstellungen
video
texte
vita
kontakt